Wikifolio Monat Januar 2021

 

Dieser Artikel dient ausschließlich zur Erläuterung von Entscheidungen im Wikifolio „FinancialSkeptic Value“. Der Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar. Vor einem Investment in ein Unternehmen/eine Aktie sollte man stets seine eigenen Recherchen durchführen. Dieser Artikel kann falsche Annahmen und Kennzahlen enthalten.

  

Besprochene Inhalte

 

  • Aufnahme von Haier Smart Home (D-Aktie) 
  • Aufnahme von East West Petroleum
  • Ausbau der Position Fiore Gold
  • Update Itasca Capital / Greenfirst Forest Products
  • Update TUI

 

Haier Smart Home (D-Aktien)

 

Ich bin bei weitem nicht der Erste der diese Situation zusammenfasst und die Investment-These ist schnell dargelegt, dementsprechend kurz werde ich mich mit meinen Ausführungen halten, obwohl es sich um die mit Abstand größte Position im Wikifolio handelt. Sollte jemand an einer sehr detaillierten Darstellung interessiert sein, so empfehle ich den aus meiner Sicht besten Artikel (englisch) hierzu von Jeremy Raper.

 

Haier ist ein chinesischer Konzern der im Wesentlichen Haushaltsgeräte produziert und sich in den vergangenen Jahren eine weltweite Präsenz aufgebaut hat. Insbesondere in stark wachsenden Schwellenländern besitzt Haier eine sehr gute Marktposition, jedoch ist man durch diverse Übernahmen namhafter Hersteller (wie z. Bsp. der Haushaltsgerätesparte von General Electric) auch in den USA und Europa stark vertreten. In verschiedenen Produktkategorien ist Haier seit ca. 10 Jahren ununterbrochen Weltmarktführer.

 

Dies wäre normalerweise bereits eine gute Basis um tiefer in die Zahlen des Unternehmens einzutauchen, mit der Möglichkeit ein potenziell erfolgversprechendes Investment zu identifizieren. Unabhängig von einer tiefergehenden Analyse der Bewertungsmetriken ist Haier jedoch aufgrund der Unternehmensgröße (ca. 48 Mrd. € Marktkapitalisierung) kein offensichtlicher Kandidat für das Wikifolio.  

 

 

In diesem Fall spielt dies jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Es handelt sich bei der Investmentidee nämlich um eine Spezialsituation, die lediglich darauf setzt, dass sich ein bestehender ungerechtfertigter Bewertungsabschlag zu einem großen Teil auflöst. Es existieren bei Haier drei verschiedenen Aktientypen: Die in China gelistete A-Aktie, die in Hong Kong gelistete H-Aktie und die in Deutschland gelistete D-Aktie, die in das Wikifolio aufgenommen wurde. Alle drei Aktien sind hinsichtlich der Stimmrechte und Gewinnbeteiligung gleichgestellt. Trotzdem sind die Aktien sehr unterschiedlich bewertet. Zum 10.02.2021 stand die A-Aktie bei umgerechnet 4,45 €, die H-Aktie bei umgerechnet 3,79 € und die D-Aktie bei 2,41 €. Da es zwischen China und dem Rest der Welt keinen gänzlich freien Kapitalverkehr gibt, kann man die A-Aktie aus der Betrachtung herauslassen. Der Rest der Welt kann jedoch sowohl die H-Aktie in Hong Kong als auch die D-Aktie in Deutschland erwerben und besitzt in beiden Fällen den gleichen Unternehmenswert und die gleichen Rechte. Ein rationaler Investor sollte sich bei dem aktuellen Preisabschlag also für die D-Aktie entscheiden was wiederum dazu führen sollte, dass sich der Preis der D-Aktie an die H-Aktie angleicht. Oder anders ausgedrückt: Es gibt keine sinnvolle Erklärung dafür, dass die D-Aktie mit einem solch großen Abschlag zur H-Aktie notiert. Die H-Aktie ist übrigens erst seit dem 23.12.2020 in Hong Kong notiert und somit gab es auch erst seitdem einen adäquaten Vergleich zur Bewertung der D-Aktie. Wie die nachfolgende Grafik zeigt, ist seitdem der Aktienkurs bereits stark gestiegen und das erste Mal ein starkes Volumen in der Aktie.  

 

Ein geringer Abschlag der D-Aktie wird wohl auch in Zukunft existieren, da die H-Aktie deutlich liquider als die D-Aktie ist. Haier soll so lange ein Bestandteil des Wikifolios sein bis sich der Aktienkurs bis auf ca. 15% an den Kurs der H-Aktie angeglichen hat. Stand 10.02.2021 würde dies einem Kursziel von ca. 3,22 € entsprechen, variiert aber natürlich mit der Preisentwicklung der H-Aktien.       

 

 

East West Petroleum

 

Bei East West Petroleum (EW) handelt es sich um einen kanadischen Ölförderer der Anteile an Förderprojekten in Rumänien und Neuseeland besitzt. Da die Fördertätigkeiten vor Ort von Partnern durchgeführt werden, sind die Kapitalkosten von EW für einen Ölförderer vergleichsweise niedrig. Die Marktkapitalisierung liegt lediglich bei ca. 5,5 Mio. CAD und dementsprechend gering ist auch die Liquidität der Aktie und die Volatilität entsprechend hoch.

 

Dies ist sicherlich alles andere als ideal, dürfte aber der Hauptgrund für die geringe Bewertung des Unternehmens sein. In den vergangenen 12 Monaten hat EW einen Free Cash Flow von ca. 1,55 Mio. CAD erwirtschaftet. Rechnet man Schwankungen im Working Capital heraus, so wurde ein „nachhaltiger“ Free Cash Flow in Höhe von 1,41 Mio. CAD erreicht. Das Unternehmen wird auf Basis der letzten vier reporteten Quartale mit dem 3,9-fachen des Free Cash Flows bewertet. Dies stellt an sich bereits eine unglaublich niedrige Bewertung dar. Allerdings gibt es natürlich keine Garantie, dass sich dieser Free Cash Flow in der Zukunft fortschreibt und ich sehe mich selbst auch in keiner Weise in der Lage dies realistisch einschätzen zu können. Dafür gibt es zum einen zu wenige öffentliche Informationen über die Projekte und zum anderen fehlt mir die Kompetenz um die Unwägbarkeiten von Ölförderprojekten einschätzen zu können.

 

Umso wichtiger ist es daher, dass die Investmentthese nicht lediglich auf dem zuletzt erreichten Free Cash Flow beruht. Wirft man nämlich einen Blick auf die Bilanz des Unternehmens, so stellt man fest, dass keinerlei zinstragenden Verbindlichkeiten existieren und zu Ende September 2020 eine Cashposition in Höhe von 4,91 Mio. CAD ausgewiesen wird. Der Enterprise Value von EW liegt somit also lediglich bei ca. 0,6 Mio. CAD. Lässt man den Blick noch etwas weiter schweifen, so stößt man auf langfristige Investitionen die zu Ende September 2020 mit einem Wert von 0,6 Mio. CAD in der Bilanz standen. Hierbei handelt es sich um zwei Investitionen in öffentliche Unternehmen. Während die eine von der Höhe her kaum der Rede Wert ist, handelt es sich bei der zweiten Investition um 240.000 Aktien des Lithiumförderers Orocobre. Unter Verwendung des Kurses vom 03. Februar, sind diese Anteile aktuell ca. 1,2 Mio. CAD wert.  

 

Wären wir also in der Lage das ganze Unternehmen zu kaufen, so würden wir 5,5 Mio. CAD zahlen und dafür 4,9 Mio. CAD in Cash, Orocobre-Aktien im Wert von 1,2 Mio. CAD und einen jährlichen Free Cash Flow von 1,4 Mio. CAD erhalten, von dem wir nicht wissen ob sich dieser in der Zukunft weiterhin so materialisieren wird. Dies stellt aus meiner Sicht ein sehr gutes Geschäft dar!

 

Aufgrund der geschilderten Problematik bezüglich der Liquidität der Aktie und dem hieraus resultierenden enormen Spread an deutschen Börsen, setze ich jedoch für das Wikifolio „lediglich“ eine Verdopplung des Aktienkurses als Ziel.

 

 

Ausbau der Fiore Gold Position

 

Mitunter findet man unter den eigenen Portfoliounternehmen die besten Investitionsmöglichkeiten. Ich glaube, dass dies bei der Wikifolio-Position Fiore Gold der Fall ist und deshalb habe ich die Position im Laufe des Januars ausgebaut. Der Aktienkurs ist in den vergangenen Wochen deutlich unter Druck geraten, ohne dass es aus meiner Sicht gravierende negative Informationen gab. Sowohl die Anzahl der verkauften Unzen (-790) als auch der durchschnittlich erzielte Verkaufspreis (-32 US$) im letzten Quartal lagen zwar unter meinen Schätzungen, stellen jedoch keine Katastrophe dar. Fiore Gold ist im aktuellen Marktumfeld einfach deutlich zu niedrig bewertet.

 

An dieser Stelle ist der Hinweis angebracht, dass ich nach wie vor an meiner 10 prozentigen Gewichtung von Edelmetallförderern als Inflationsabsicherung festhalte. Aktuell liegt die Gewichtung von Edelmetallproduzenten bei über 10% des Wikifolios. Der über die langfristig angestrebte Gewichtung hinausgehende Wert hat jedoch im Wikifolio nicht die eben erwähnte Funktion, sondern stellt vielmehr eine Investition in unterbewertete Unternehmen dar und wird wieder abgebaut sobald ein aus meiner Sicht fairer Wert erreicht wurde. Dieser Wikifolioanteil unterscheidet sich somit nicht von Investments in andere Unternehmen wie z. Bsp. in East West Petroleum.      

 

 

Update Itasca Capital / Greenfirst Forest Products

 

Nach wie vor ist Greenfirst Forest Products (GFP) Bestandteil des Wikifolios. Da allerdings mittlerweile die Namensänderung von Itasca Capital zu Greenfirst Forest Products durchgeführt wurde und hiermit auch eine neue Wertpapierkennung einherging ist die Aktie aktuell bei Lang & Schwarz und somit auch bei Wikifolio nicht handelbar. Ich hoffe jedoch, dass sich dies bald ändert und die Position damit auch wieder korrekt im Wikifolio angezeigt wird.

 

 

Das von mir genannte Kursziel wurde mittlerweile deutlich überschritten (die Aktie steht aktuell bei ca. 2,70 CAD). Dieses Kursziel habe ich jedoch ohnehin, spätestens im Verlauf des letzten Monats, fallen gelassen. Neben der Namensänderung wurde, seitdem ich das letzte Mal über das Unternehmen geschrieben habe, auch mitgeteilt, dass man Optionen der Vermarktung für die nicht für die Holzproduktion notwendigen Grundstücke rund um die Sägemühle auslotet. Dies bringt natürlich zusätzliche Fantasie in den Wert und könnte zu einer Stärkung des Cashbestands führen. Des Weiteren halten sich sowohl die Holzpreise als auch die Importe an Holz und sonstigen Baumaterialien in die USA auf einem unerwartet hohen Niveau, wie die beiden nachfolgenden Grafiken verdeutlichen. Dabei besteht natürlich eine hohe Korrelation zwischen beiden Graphen, da der erste Graph eine Funktion aus Menge und Preis ist. 

Es besteht natürlich weiterhin das Risiko, dass die Inbetriebnahme der Sägemühle deutlich mehr Ressourcen als geplant verschlingt und/oder sich die Inbetriebnahme der Sägemühle soweit verzögert, dass GFP nicht in vollem Umfang von den aktuell hohen Holzpreisen profitieren kann. Ebenso ist es bei weitem nicht sicher, dass eine erfolgreiche Vermarktung des nicht operativ genutzten Landeigentums stattfindet.  

 

Obwohl das erfahrene Management, kombiniert mit den anspruchsvollen Plänen ein Unternehmen bestehend aus mehreren erfolgreichen Sägemühlen aufzubauen, und die Fantasie, dass GFP von einem starken Trend zur Nachhaltigkeit profitieren könnte (insbesondere zu Zeiten wo sich jeder versucht ein ESG-Label zu geben) für weitere Kurspotenziale sorgt, sehe ich die Gesellschaft bei einem Aktienkurs von knapp unter 3 CAD, vor dem Hintergrund der genannten Unwägbarkeiten, als fair bewertet an. Ich plane daher, sobald dies möglich ist, die Aktien des Unternehmens in der genannten Kursregion aus dem Wikifolio zu nehmen.    

 

 

Update TUI

 

TUI hat vor kurzem sein Quartalsreporting für das Q1 2021 (bis einschließlich Dezember 2020) veröffentlicht. Es stehen über 800 Mio. € Verlust in den Büchern, wodurch die Eigenkapital-Komponente des dritten Hilfspakets bereits komplett aufgebraucht ist und das Eigenkapital aktuell deutlich negativ sein sollte. Der Free-Cash-Flow (definiert als Mittelabflüsse aus operativer Geschäftstätigkeit – CAPEX + Desinvestition) belief sich auf über -700 Mio. €.   

 

Im Vergleich zu meiner These im Dezember-Brief hat sich an meinen Erwartungen bezüglich der Durchimpfung der Bevölkerung nichts geändert. Mittlerweile besteht sogar die Sicherheit, dass ursprünglich getroffene Prognosen zu der Impfgeschwindigkeit, zumindest was Deutschland betrifft, deutlich zu optimistisch waren. Weltweit auftretende Mutationen machen die Lage leider noch unberechenbarer und dürften insbesondere die Reiseindustrie weiterhin hart treffen.

 

Sollte TUI diese Pandemie ohne Insolvenz überstehen, so bin ich mir sicher, dass dies unter hohen Kosten für den deutschen Steuerzahler geschieht. Die Aktionäre halten heute eine Aktie mit negativem Buchwert, hohen Schulden und starkem Cashburn. Aufgrund des weiterhin ungebrochenen Optimismus der Aktionäre würde ich mir jedoch aktuell wünschen, dass ich eine länger laufende Put-Option gewählt hätte.

 

     

Ausblick

 

Ich freue mich über jede Vormerkung für mein Wikifolio FinancialSkeptic Value. Es ist geplant, dass das Wikifolio zukünftig durch ein handelbares Zertifikat abgebildet wird. Der Emissionsprozess hierfür ist bereits in vollem Gange.

 

 

Disclaimer

 

 

Personen, die mit dem Gedanken spielen in die hier besprochenen Unternehmen oder Finanzinstrumente zu investieren, sollten ihre eigene Recherche durchführen und ihrer Investmententscheidung ihre eigenen Annahmen zu Grunde legen. Dieser Artikel sollte in keiner Weise (so wie alle auf dieser Website vorgestellten Artikel) als Anlageempfehlung verstanden werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0